Die 

Wirklichkeit 

ist 

immer 

anders!





Willkommen auf der Homepage von Hischam A. Hapatsch!

Über mich


Katalyma


.



Fortsetzung:

Ich bin überzeugt, dass diese Frage

[nach dem Desinteresse vieler Leute 

für andere Lebens- und Denkperspektiven] 

neue  Perspektiven eröffnet: Nach meiner Lebenserfahrung 

und Beobachtungen offenbart das 

Nicht-Verstehen-Wollen und -Können des Anderen 

eine grundsätzliche Haltung der Wirklichkeit und 

Wahrheit gegenüber. Es ist die Überzeugung: 

„Wahrheit: das ist das, was ich oder wir dafür 

halten, weil wir uns daran gewöhnt haben.“ In 

dieser Perspektive ist Wahrheit de facto nicht 

etwas, was mich korrigiert, sondern etwas, was mir 

bestätigt, wie gut ich bin und wie schlecht die 

anderen. Diese Haltung hat nur zu häufig die 

folgerichtige Konsequenz, dass die Betreffenden 

die Unwahrheit einfach daran zu erkennen 

vermeinen, dass sie sich von ihrer eigenen Meinung 

unterscheidet. Mit anderen Worten: Unwahrheit ist 

das, was mich in Frage stellt. Wenn sich diese 

Leute der Wahrheit verpflichtet fühlen, bedeutet 

dies folglich, dass sie sich ihrer eigenen Meinung 

verpflichtet fühlen, die ja im wesentlichen auf 

der Linie der Wahrheit liegt.

Katalyma # 15



Auf dieser Homepage erscheinen in unregelmäßiger Reihenfolge kurze 

Gedanken und Texte von mir .... meist Auszüge aus größeren Texten oder 

Textsammlungen. 


Diese Homepage ist für meine Freunde gedacht. Da ich es leider nicht 

schaffe, zu jedem Einzelnen jenen intensiven Kontakt zu halten, den 

ich mir eigentlich wünsche, versuche ich, ihnen auf diese Weise ein 

Zeichen zu senden.


Diese Seite ist bewusst minimalistisch gestaltet. Sie konzentriert 

sich auf das Wesentliche. Sie dient nicht der Selbstdarstellung, will 

auch nichts verkaufen, sondern will einfach ein Lebenszeichen sein.



"In dieser hellen Finsternis, auf welcher wir auf Erden stecken, wird ein Vernünftiger gar leicht entdecken, dass alles Wissen ungewiss. Die Ungewissheit geht sogar so weit, dass man, mit Recht und Zuverlässigkeit, dass alles ungewiss, gewiss kaum sagen kann." Barthold Hinrich Brockes (1680-1747)



© by Dr. Hischam A. Hapatsch 2005-2013  Impressum